Sonntag, 5. Juli 2015

Back Home

Hey Leute,

am Montag war es so weit: Mein Semester in Kanada war vorüber und ich musste dieses wundervolle Land verlassen. Meinen letzten Abend hab ich mit ein paar Freundinnen verbracht. Ich habe dann spät Nachts noch meine Koffer fertig gepackt (ein großer Hartschalenkoffer, eine Reisetasche und ein Boardkoffer, die ich zum platzen vollgepackt hab). Mein Flug ging am Montag um 14:20. Meine Gastmutter hat mich zum Flughafen gebracht,  wo auch noch meine Homestay Coordinatorin war. Ich war die einzige Austauschschülerin auf dem Flug. Mein Flug ging von Sydney über Halifax und Toronto nach Frankfurt. Die Zeit von als ich das Haus verlassen hab bis irgendwann spät Abends in Toronto war vermutlich die schlimmste Zeit vom gesamten Halbjahr. Ich war unglaublich traurig und hatte ja auch niemandem zum reden. In Frankfurt hat mich dann meine Familie am Flughafen erwartet. Es war wirklich schön sie alle (meine Mutter, Vater, Bruder) wieder zu sehen. Deutsch und Französisch zu sprechen viel mir erstmal relativ schwer, weil mein Hirn immer noch auf Englisch eingestellt war ^^ (ist es großen Teils immer noch).
Ich bin am Freitag zum ersten Mal wieder in die Schule gegangen. Ich hatte davor nur einer Freundin erzählt, wann ich zurückkommen würde,  insofern waren alle ziemlich überrascht :) . Ich hab mich natürlich unglaublich gefreut meine Freunde wieder zu sehen! Ich war übrigens die letzte Austauschschülerin, die zurückgekehrt ist.
Die drei Sachen die mir jetzt am schlimmsten zu schaffen machen sind:1. diese Riesen-Hitze (es bringt mich einfach um), 2. natürlich der von allen geliebte Jetlag (zusammen mit dieser Höllenhitze kann ich kaum bis gar nicht schlafen) und 3. ich vermisse Kanada soo sehr! Es wird vermutlich noch eine Weile dauern bis es besser wird. Ich stehe selbstverständlich in Kontakt mit meinen Freunden und meiner Gastfamilie.
Ich hab hier jetzt noch eine Woche Schule und dann sind endlich Sommerferien. Ich werde für zwei Wochen in eine Gastfamilie nach Italien gehen (die Familie von einem italienischen Austauschschüler von meiner kanadischen Schule). Ich wünsche euch allen wundervolle Ferien und an alle zukünftigen Austauschschüler, die das hier lesen einen fantastischen Auslandsaufenthalt! 

LG, Magali :)

Kommentare:

  1. Wie fandest du es in Italien? Ich war letztes Jahr im Urlaub in Schenna und fand es super dort. Das Essen hat mir gut geschmeckt und das Wetter hat auch mitgespielt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich war in Verona und die Stadt ist echt schön, ich war aber leider in den heißesten Wochen des Jahres da. Die Gastfamilie war sehr lieb und ich bin auch im Jahr drauf (letzten Sommer) wieder hin. Ich weiß nicht ob mein Italienisch dadurch besser geworden ist aber es war definitiv die Erfahrung wert! ;)

      Löschen